Einschläge 3

Für die Boulevardpresse ist es jedoch meist eher nennenswert, wenn ein kleiner Meteorit irdischen Schaden anrichtet, als wenn ein grosser kosmischer Brocken in der Wüste gefunden wird oder sich herausstellt, dass ein anderer gar vom Mond oder Mars stammt.

 

Besonders bekannt wurde der Meteorit von Peekskill, New York, USA, der am 9. Oktober 1992 die Kofferraumhaube eines parkenden, roten Chevy Malibu durchborte und darunter im Asphalt stecken blieb. Der Übeltäter wurde auf seinem Weg zum Tatort sogar von einem Amateur gefilmt.

Doch es geht auch noch viel heftiger! 

So passierte es im Jahre 1954 Ann Hodges. Die Frau aus Sylacauga im US-Bundesstaat Alabama ist bis heute der einzige bekannt gewordene Fall,

bei dem ein Mensch direkt von einem Meteoriten getroffen wurde. 
Dabei verließ sie damals nicht einmal ihr Haus, sondern lag auf ihren Sofa, als der tennisballgroße Meteorit die Decke ihres Zimmers durchschlug und

ihre Hüfte traf.